Industrie 4.0

4 Punkt 0 und IoT – was und wie?

Durch moderne Kommunikationstechnologien können Maschinen, Anwender, Bauteile und Datenbanken miteinander verbunden werden und somit gemeinsam agieren – dies ist die Idee hinter dem Synonym Industrie 4.0. Unter diesen Oberbegriff fallen viele Technologien, die man zum Aufbau einer Industrie 4.0 Architektur nutzen kann, aber nicht nutzen muss. Wir beraten Kunden im Hinblick auf den Einsatz von beispielsweise Internet-of-Things, Big Data, künstlicher Intelligenz und kolaborierenden Systemen – dabei legen wir nicht nur Wert auf das, was Sie brauchen, sondern empfehlen dem Kunden auch, was er sich nicht anschaffen muss. Durch die breite Definition und die noch größeren Integrationsspielräume wollen wir dem Kunden maßgeschneiderte Lösungen anbieten, die auf jeder seiner Unternehmensebenen verstanden und gelebt werden können, ohne Mitarbeiter und Organisation zu überfordern.

Mensch und Maschine im Einklang

Wenn sich manuelle Arbeit, Robotik, Datenerfassung und Auswertung zu einem funktionierenden System ergänzen, dann steckt sehr wahrscheinlich die Lösung eines kollaborierenden Roboters mit IoT-Anbindung dahinter. Unsere Aufgabe ist es, die jeweiligen Aufgabenbereiche für Mensch und Maschine festzulegen und die Steuerungsprogramme zu erstellen.
Die Integration, Aufbereitung und Darstellung der Produktionsdaten sowie die Erstellung eines schlüsselfertigen Konzeptes ist unser Metier. Dabei legen wir gemeinsam mit Ihnen fest, welche Produktdaten, Sensorik und aufbereiteten Signale erfasst und welche Automatismen daraus generiert werden können.

Integrität und Vertraulichkeit

Mit wachsendem Einsatz von Informationstechnik und vernetzten System, sowie ein immer größer werdendes Datenaufkommen darf eins nicht auf der Strecke bleiben: Ihre IT-Sicherheit. Neben dem Nutzen, den Industrie 4.0 bringt, beraten wir Sie bei der Sicherheit Ihrer Daten und Verbindungen. Denn ebenfalls wächst die Cyberkriminalität proportional zum Einsatz von aktuellen Technologien, dem gilt es vorzubeugen und Ihre Daten und die Produktion sicher zu gestalten. Auch dies ist eine Herausforderung von Industrie 4.0 bei der wir Sie begleiten.

Internet der Dinge (IoT)
  • Beratung in Hinblick auf Notwendigkeit
  • Nutzen erkennen, Gefahren minimieren
  • Welche Daten sind wo für wen verfügbar
Interaktion und Kommunikation
  • Erstellen einer Informationsinfrastruktur
  • Modelle zum Datenaustausch realisieren
  • Dezentrale Sensorik zentral erfassen
  • Wie begreift der Mensch die Technik und wie erkennt die Maschine den Menschen

Erweitert haben wir unser Portfolio um ein Produkt: die aHA.box. Mit der aHA.box können Sie Messwerte einfach visualisieren – rückverfolgbar und lizenzfrei.

aHA.box

Nachrüstbare, erweiterbare und lizenzfreie Lösung, um Messwerte einfach zu visualisieren und auszuwerten.

Haben Sie Fragen zur Industrie 4.0?

Jetzt Kontakt aufnehmen